Wer oder was ist Sólstadir Austria?

Ein Stückchen Island in Österreich

Wir, Johanna und Stephanie, sind seit Jahren ein unschlagbares Team im Islandpferdesport.
Jede trägt mit Ihren eigenen Stärken zum gemeinsamen Erfolg bei.

Unzählige Turniere haben wir seit 2013 gemeinsam bestritten. Nach so langer Zeit ist selbstverständlich jeder Handgriff eingespielt und funktioniert reibungslos.

Wir freuen uns gemeinsam über Erfolge und haben die aufbauenden Worte, wenn es mal nicht wie gewünscht gelaufen ist.

Die gemeinsame Zeit auf einem der besten Höfe Islands, dem Margrétarhof unter der Leitung von  Reynir Örn Pálmason und Adalheidur Anna Gudjónsdóttir hat uns einmal mehr gezeigt, welch unschlagbares Team wir in der Ausbildung von Pferd und Reiter sind.
Die Meinung der jeweils anderen wird hoch geschätzt und immer erwünscht.

Aus dem Wunsch etwas gemeinsam, auf professionellem Niveau im österreichischen Islandpferdesport aufzubauen entstand Sólstadir Austria – hier trifft Erfahrung auf Leidenschaft.

Unter diesem Namen führen wir einen Verein, den Beritt, den Unterricht, die Zucht, mobilen Reitunterricht und die Organisation von Kursen mit etablierten Trainern aus dem Islandpferdesport.

Auf der wunderschönen Anlage der AP-Ranch in Lochen am See haben wir unsere Heimat gefunden.
Dieser Stall lässt unser Trainerherz höher schlagen.
Mit einer Reithalle, Reitplatz, Longierzirkel, Ovalbahn und traumhaftem Ausreitgelände finden wir hier die besten Trainingsbedingungen.
Die Pferde sind in großen Boxen oder kleineren Laufstallgemeinschaften untergebracht und finden große Koppeln.

Stephi Wimmer

Take the time it takes and it will take less time.

Mit Pferden habe ich zu tun seit ich denken kann. Ich wurde quasi in die Welt der Pferde hinein geboren.
Mütterlicherseits bestand eine Haflingerzucht und väterlicherseits eine Norikerzucht. Meine Mutter eine Hobbyreiterin, mein Vater ein Hufschmied.
Mein Opa war schon früh mein Held und großes Vorbild. Neben einem eigenen Reisebusunternehmen war seine ganze Leidenschaft den schönen Haflingern gewidmet.
Kein Wunder also, dass die Highlights meiner Kindheit die Stutbuchaufnahmen der eigenen Stuten, die Zuchtschauen und die Geburt der zuchteigenen Fohlen waren.

Meine ersten professionellen Reitstunden habe ich im Alter von sieben Jahren in einem großen Dressurstall nähe der Grenze zu Salzburg nehmen dürfen.
Nur einmal im Monat durfte ich dort eine Unterrichtsstunde nehmen, da Reitstunden leider viel zu teuer waren für uns. Somit kam es, dass ich mir zu jedem Anlass Reitstunden gewünscht habe und mich kein anderes Geschenk glücklicher gemacht hat.
Die Leidenschaft und der Wille vernünftig reiten zu lernen war von Klein auf so groß, dass für mich nie etwas wertvolleres gab als Zeit im Stall zu verbringen.
Durch Reitferien auf einem Islandpferdehof kam ich dann vom Dressursport zum Islandpferd.

Diese Rasse, ihr Charme und ihr ganz eigener Spirit ließen mich seit meinem elften Lebensjahr nicht mehr los und sind auch heute noch meine große Leidenschaft.
Mit 22 war es dann endlich so weit, ich konnte mir meinen ersten eigenen Isländer kaufen. Noch heute ist er in meinem Besitz und ich bin dankbar für alles was ich mit ihm gemeinsam lernen durfte.
Als ich dann das erste Turnier als Zuschauer mitbekommen habe, hatte ich ein neues Ziel – ich möchte Turniere bestreiten und zeigen was ich kann.

Viele Trainingsstunden später stand ich dann an der Ovalbahn, darauf wartend, dass mein Name aufgerufen wird damit ich einreiten darf um mein erstes Turnier als Reiter zu absolvieren.
Seither habe ich mich dem Turniersport verschrieben, bin stellvertretende Sportreferentin der Salzburger Islandpferde Vereinigung und habe einige Schleifchen, Medaillen und Pokale gewonnen.

Unter Anleitung von Styrmir Árnason konnte ich 2014 auf dem Gestüt Federath bei Köln die Arbeit mit Jungpferden und deren korrekte Ausbildung lernen.
Mein Ehrgeiz und meine Leidenschaft Menschen etwas beizubringen haben mich dann 2015 dazu bewegt meinen Übungsleiter im Islandpferdesport zu absolvieren.
Seither Unterrichte ich mit vollem Einsatz vom Anfänger bis zum Turnierreiter jeden, der sich zum Ziel gesetzt hat ein pferdegerechter Reiter zu werden.
Auf Island habe ich 2018 mit Reynir Örn Pálmason und Adalheidur Anna Gudjónsdóttir auf dem Margrétarhof zusammengearbeitet, um ein noch besserer Reiter und Trainer zu werden.

Stets bemüht noch besser zu werden, setze ich mir immer neue Ziele und besuche jährlich Fortbildungen.

Die Eignungsprüfung zum „staatlich anerkannten Islandpferde Reitinstruktor“ habe ich im April 2019 abgelegt. Die Basissemester wurden im Januar 2020 bestanden. Ich freue mich schon sehr darauf diesen Titel tragen zu dürfen. 
Eine Nominierung für harmonisches Reiten zu erhalten ist ebenfalls eines meiner Ziele.

Meiner Meinung nach kann ein Trainer aus wirklich jeder Reitsport Sparte etwas mitnehmen und lernen.
Offen zu bleiben und stets den Partner – das Pferd – an erste Stelle zu stellen sind für mich sehr wichtig.

Ich darf euch in folgenden Bereichen unterstützen:
– Ausbildung von Pferd und Reiter (Beritt und Unterricht)
– Dressurarbeit mit dem Pferd
– spezifische Arbeit mit Islandpferden
– Vorbereitung auf Lizenzprüfungen (Reiterpass und -nadel, Islandpferdezertifikat etc.)
– Einstieg in den Turniersport

Johanna Eichinger

Ganz egal wie erfahren du bist, ich hole dich da ab wo du gerade stehst und Hilfe benötigst!

Individuell und je nach Wunsch unterstütze ich dich:
– Bei der Arbeit mit Jungpferden
– Bei Kommunikationsschwierigkeiten mit deinem Liebling
– Beim Training für bevorstehende Prüfungen
– Beim Training für eine erfolgreiche Turniersaison
– Wenn du etwas Neues lernen möchtest

 Kurze Eckdaten von mir:
– 27 Jahre Erfahrung im Training und der Ausbildung von Islandpferden
– Übungsleiterin für Islandpferde und Anwärterin auf den staatlichen Instruktor
– Jahrelange erfolgreiche Turniersaisonen – LK 1 Qualifikation im Fünfgang mit selbst ausgebildetem Pferd
– Teilnahme an Kursen/ Fortbildungen ist mir enorm wichtig – „als Reiter bzw Trainer hat man nie ausgelernt!“

Mein „pferdischer“ Lebenslauf:
Mit acht Jahren habe ich das Reiten auf Islandpferden begonnen und diese besondere Rasse hat mich einfach sofort überzeugt. Jede freie Minute war ich am Reithof, habe mitgearbeitet wo ich nur konnte um mir so Reitstunden zu verdienen. Schon bald habe ich den Reiz am Turniersport entdeckt und wurde zur motivierten und ehrgeizigen Teilnehmerin an den verschiedensten Islandpferdeveranstaltungen.

2007 absolvierte ich die Ausbildung zum Übungsleiter für Islandpferde. Aktuell bin ich Anwärterin auf den staatlichen Instruktor im Islandpferdesport.

2009 erfüllte ich mir dann meinen größten Traum und kaufte mein erstes eigenes Pferd. Heute kann ich auf 26 Jahre Erfahrung in der Ausbildung und dem Training von Islandpferden zurückblicken.

Viele erfolgreiche Turniersaisonen habe ich bestritten und mein Ziel in der höchsten Sportklasse mitzureiten erreicht. Besonders stolz macht es mich dies mit meinem selbst ausgebildeten Pferd geschafft zu haben.

Die Arbeit mit den Pferden hat mir so viel Freude bereitet, dass ich mich 2014 entschieden habe hauptberuflich in den Pferdesport einzusteigen. Auf dem Oedhof in Landshut habe ich meine zweite Heimat gefunden und mir das Vertrauen von Steffi Wagner erarbeitet. In dieser Zeit habe ich eigenständig viele Jungpferde an das Leben als Reitpferd herangeführt. Diese Aufgabe hat mir absolut bestätigt, dass genau das meine Leidenschaft ist. Meiner Meinung nach eine der wichtigsten, tollsten, vielfältigsten und lehrreichsten Arbeiten mit Pferden.

Ein 3-monatiger Aufenthalt in Island bei Reynir Örn Pálmason und Adalheidur Anna Gudjónsdóttír am Margrétarhof hat mich reiterlich enorm weitergebracht und mich darin bestärkt

Die Teilnahme an Kursen und Fortbildungen ist mir immer schon enorm wichtig gewesen, denn meiner Meinung nach hat man als Reiter und vor allem als Trainer nie ausgelernt! Unteranderem habe ich eine 3-tägige Fortbildung zum Thema Tölt in Harmony besucht und auch die Teilnahme an dem goldenen Reitabzeichen konnte ich mit Auszeichnung abschließen.

Turniererfolge:
2010, 2012, 2014 Salzburger Landesmeister im Viergang
2015-2018 stellte ich sehr erfolgreich meine selbst angerittenen Jungpferde in den Futurityprüfungen vor.
2016 erhielt ich auf den Südbayrischen Meisterschaften den Feather Price für Schönes und Feines Reiten. Dieser ist für mich ein unvergessliches Highlight in meiner Laufbahn und macht mich heute noch mächtig stolz!
2018 Österreichische Vize-Hallenmeister im Fünfgang
2019 Salzburger Vize-Landesmeister im Fünfgang
2020 dritter Platz in der Fünfgang Kombination – Österreichisches Hallenchampionat 

MEIN MOTTO: „Pferd und Reiter sollen sich gemeinsam wohlfühlen und Spaß haben an der Arbeit“

Termine

31.10.-01.11.
Freija Thye

12.12.-13.12. 
Freija Thye

Instagram
Something is wrong.
Instagram token error.

solstadir

Follow
Load More

Solstadir GmbH

5204 Strasswalchen
ÖSTERREICH

Mail: info@solstadir.at
Stephi: +43 699 18135284
Johanna: +43 650 2011184

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google